Freundeskreis „Regenbogen-Menschen“

Der Freundeskreis „Regenbogen-Menschen“ ist eine Selbsthilfegruppe für Angehörige und Menschen, die beruflich und oder privat mit schwulen, lesbischen, queeren, trans- oder  intersexuellen Menschen usw. gleich welchen Alters Kontakt haben. Vom Kind bis zum Senior_in alle sind Willkommen.

Durch den Austausch in der Gruppe erfahren die Teilnehmer_innen, wie andere mit dem Anderssein der Menschen umgehen, was hilft, was belastet, mit wem kann ich reden, wo werde ich verstanden. Und auch der Umgang mit der eigenen Angst vor Ablehnung im sozialen Umfeld wird thematisiert. Wir sprechen auch Themen an, die in der Öffentlichkeit tabuisiert werden z.B Detransition. Auch dieses Thema gehört zum Verstehen von Trans*

In der Gruppe finden Eltern und Angehörige und alle Interessierten Verständnis und Akzeptanz und müssen sich nicht für angebliche Erziehungsfehler oder der Entscheidung zum Partner zu stehen, oder sich für das Thema zu interessieren rechtfertigen und oder sich auch mit Entscheidungen zu beschäftigen, die nicht richtig waren. Sie erhalten Antworten auf Fragen wie:

  • Ist das nur eine Phase, die wieder vorbeigeht?
  • Wie kann ich mein Kind bzw. meinen Partner unterstützen beim schwierigen Prozess der Identitätsfindung?
  • Wo bekomme ich professionelle Hilfe?
  • Welche juristischen und medizinischen Schritte sind ggf. nötig?
  • Was macht das mit mir und wer hört mir zu?
  • Was ist Detransition?
  • Was ist Desister?

Das Ziel der Gruppe ist es, sich gegenseitig zu stärken für die Akzeptanz einer selbstbestimmten Geschlechtsidentität und sexuellen Orientierung. Die Gruppe ist offen für alle Menschen, die sich unter dem Regenbogen wiederfinden und für alle, die mit Menschen unter dem Regenbogen in Kontakt kommen möchten oder bereits sind.

Secured By miniOrange